Mainzer Hallen-Pokal 2009
Gonsenheimer TC Mainz

 

Mit Steffen Koch und Gunther Kraft waren am vergangenen Wochenende wieder 2 Spieler für den TCK bei einem Turnier im Einsatz.
 

Nach längerer „Tennis-Abstinenz“ absolvierte Steffen Koch (LK 14) nach einigen Trainingseinsätzen in den vergangenen Wochen mal wieder ein Match unter Wettkampfbedingungen.
 

Mit Nicola Studt (LK 8), (TC SW 1903 Bad Dürkheim), traf er im Achtelfinale gleich an den 3.-gesetzten Spieler der Setzliste.
 

Mit 6:4, 4:6 und 2:6 musste sich Koch zwar dem 3 Jahre jüngeren Kontrahenten geschlagen geben, alles in allem gesehen war Steffen Koch jedoch mit seinem ersten Spiel, dem dortigen Belag, sowie dem Gegner, der ihm sichtlich gelegen hatte, mehr als zufrieden.
 

In seiner ersten Analyse zum Spiel wusste Koch recht schnell, dass über weitere Trainingseinheiten, als auch vielen weiteren Matches, die benötigten, zur Zeit fehlenden Nuancen abgestellt werden können, um solch ein Spiel auch zu seinen Gunsten zu entscheiden.
 

Gunther Kraft traf im Achtelfinale auf Jan Lange (LK 14), (Gonsenheimer TC Mainz).

Mit kontrollierter und souveräner Spielweise bezwang er seinen Widersacher recht deutlich mit 6:0 und 6:1.
 

Im Viertelfinale bekam es Kraft dann gleich mit dem top- gesetzten des Turniers Benjamin Studt (LK 7) (TC SW 1903 Bad Dürkheim) zu tun.

Auch hier demonstrierte Kraft gleich zu Beginn des Matches, dass seine nunmehr über Wochen anhaltende gute Form keine Eintagsfliege zu sein scheint.
 

Mit sehr guten, vor allem ersten Aufschlägen, einer konzentriert- aggressiven, dennoch auch kontrollierten Spielweise, war Kraft zu jeder Zeit „Herr der Lage“. Gunther Kraft spulte sein derzeitig vorhandenes Pensum recht sicher herunter, so dass ihm Benjamin Studt beim Stande von 6:2 und  3:0 sogar das rechtliche Match einfach „abschenkte“.
 

Zu Gute halten muss man Benjamin Studt jedoch, dass er einen vor geraumer Zeit eingeheimsten grippalen Infekt, wohl nicht ganz ausheilte, somit nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war.
 

Zwar nicht ganz sichtbar, dennoch scheinbar auch mental kraft - und saftlos musste er sich deshalb an diesem Tage seinem „sportlichen Schicksal“ fügen.
 

Für Kraft geht es nun (in einigen Wochen..irgendwann sonntags) im Halbfinale gegen den ungesetzten Marvin Buchholtz, der für den TK Grün Weiß Mannheim (Baden) antritt und keinerlei Leistungsklasse vorweist.
 

Anbei sollte vielleicht noch erwähnt und bemerkt werden, dass Steffen Koch in seinem ersten Heimspiel auf Kirrweilerer Terrain für das leibliche Wohl in Form eines frisch zubereiteten Bananenshakes sorgt!
 

Für den ersten Grill-Event auf unserem Club-Gelände bereitet er (oder seine sehr nette und charmante Frau Inken) einen „Cucumber Salad“ (die Insider dürften bescheid wissen…) vor.
 

Natürlich werden wir, insbesondere ich, ihn hierbei tatkräftig unterstützen! ;-)
 

Vielleicht organisieren Patrick Woidy und meine Wenigkeit auch mal wieder ein paar sehr schöne, fruchtige und frische Orangen, um einen frisch- ausgepressten „Orangensaft à la Tunesien“ zu präsentieren!?

 

EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN!

Euer Jugendwart und Spielerkollege Gunther Kraft