TCK- Heimsieg für Neuzugang Patrick Willenbacher

Beim Spitzenspiel der Herren B-Klasse 03 kam es am  Sonntag bei
herrlichem Tenniswetter zu einem engen, aber dennoch verdienten
12:9-Sieg gegen TC SW Speyer 1. Zunächst mussten unsere beiden
Neuzugänge aus Kaiserslautern Patrick Willenbacher (Punkt 2)
und Alexander Kranz (Punkt 4) auf die Courts Nr. 3
+ 4 der schönen TCK- Anlage.
Während Patrick Willenbacher gegen den sehr stark
aufschlagenden Markus Maier zunächst gar nicht ins Spiel kam,
ging der 1.Satz auch verdient mit 1:6 an seinen Kontrahenten.
Als Patrick  zu Beginn des 2. Satzes langsam ins Spiel zu
kommen schien, knickte er leider um, musste beim Stand von 1:0
die Partie verletzungsbedingt abbrechen und aufgeben. Mit
Verdacht auf Bänderriss wurde Willenbacher ins Krankenhaus
gefahren. Wir wünschen unserem Sportkameraden auf diesem Wege
eine gute Besserung und eine baldige Genesung. Sportlich
gesehen wird uns Patrick mit Sicherheit sehr fehlen. Bei
unserem anderen Neuzugang Alexander Kranz sah man von Beginn
der Partie an, dass sich die Fans/Zuschauer hier auf ein
längeres Match freuen durften. Mit ewig langen Ballwechseln
versuchte er sich gegen Sebastian Däuwel durchzusetzen. Kranz
musste sich jedoch nach langem und erbittertem Kampf, als auch
mit Krämpfen geplagt, mit 7:6 6:7 6:10 geschlagen geben.
Rückkehrer Steffen Koch (Punkt 6) traf mit Florian Haensel (LK
16) auf einen sehr guten, sowie hartnäckigen Gegner. Mit mehr
Mühe, als ihm lieb war, konnte Steffen, obwohl auch er kurz vor
einer Aufgabe stand, das Match, somit auch die ersten beiden
Punkte auf die TCK- Habenseite bringen. Endstand der Partie:
7:6 6:3. Einen ebenfalls sehr starken Widersacher hatte unsere
Nummer 1 Christian Plöhn vor der Brust. Gegen Steffen Butz (LK
8) kam Christian leider nur in wenigen Phasen zu
gewinnbringenden Schlägen, musste sich nach großem Kampf jedoch
mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Zeitgleich spielte Gunther
Kraft gegen Alexander Kroth eine recht solide Partie. Den
ersten Satz konnte Kraft ohne größere Probleme mit 6:2 für sich
entscheiden. Im 2. Satz war Kraft mal wieder sein größter
Gegner, ließ seinen Gegner etwas besser ins Spiel kommen,
konnte letzenendes jedoch auch diesen noch mit 6:4 für sich
entscheiden. Im letzten Einzel durfte Patrick Woidy seine
derzeitig klasse Leistung unter Beweis stellen. Trotz des
mentalen Drucks, dass er nach unserem 4:6 – Rückstand erst ran
musste/durfte, spielte Woidy eine absolut ruhige und souveräne
Partie. Gegen Christoph Pelgen (LK 13) war zu keiner Zeit
erkennbar, dass Patrick diese Partie verlieren könnte. Das
klare 6:1 und 6:3 spricht für ihn und seine Leistung. Mit 6:6
mussten nun die Doppel entscheiden. Nachdem einer unserer
Doppelspezialisten (Patrick Willenbacher) bereits passen
musste, mussten wir überlegen, wie wir taktisch am besten
stellen müssen, um 2 benötigte Doppel zu gewinnen. Das 3.
Doppel zum 12:9 – Sieg stellten Christian Plöhn und
Ersatzspieler Kretner sicher. Gegen Däuwel/Haensel gelang ein
etwas überraschend-klarer, aber umso erfreulicherer, allen
voran taktisch- bedingt hervorragender 6:3 und 6:1- Sieg. Der
Grundstein zum 2. Erfolg dieser Medenrunde war geebnet. Das 2.
Doppel bestritten Kranz/Woidy gegen Butz/Pelgen. Unser
„neu-gegründetes“ Doppel wehrte sich tapfer, musste sich jedoch
mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben. Das 1. Doppel wurde mit
Kraft/Koch besetzt. Gegen Maier/Kroth musste eine „harte Nuss“
geknackt werden. Kraft/Koch kämpften sich nach 1:4 Rückstand in
die Partie zurück, bezwangen die Speyrer, die ein recht gutes
Doppel stellten mit 7:6 und 6:1.Der hart erkämpfte Gesamtsieg
wird im Übrigen unserem Pechvogel dieses Spieltages Patrick
Willenbacher gewidmet.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
TC Freckenfeld 1 - Herren 2                 5:16
Herren 3 – TC Weiss-Rot Speyer 2     16:5
Herren 30 – TG 1980 Hördt 1              21:0

Euer Mannschaftskollege und Jugendwart

Gunther Kraft