Maikammerer Nachrichtenblatt KW 22 / 2014


 

TC Kirrweiler Herren 30 – TCK bringt Favoriten ins Schwitzen

Spitzenspieler Dario Fiala (TCK) wehrte sich tapfer gegen die wuchtigen Schläge
des rumänischen Spielertrainers Verone Razvan (TC Bad Ems).

 

Nachdem die Herren 30 Mannschaft des Tennisklubs Kirrweiler in der Vorwoche gegen den letztjährigen Oberliga-Meister und aktuellen Tabellenführer TZ Sulbachtal verloren hatte, stand mit dem Auswärtsspiel beim noch ungeschlagenen Tabellenzweiten TC BW Bad Ems eine ähnlich hohe Hürde auf dem Programm. Zum ersten Auswärtsspiel machte man sich am frühen Sonntagmorgen bereits um 6 Uhr 45 auf den Weg nach Bad Ems…

Im Gegensatz zur Vorwoche startete die Mannschaft von Teamchef Ingo Hammann jedoch mit einem souveränen Einzelsieg von Axel Antrett, der seinen Gegner beim  6:0 und 6:1 Sieg jederzeit dominierte. Leider konnte der angeschlagene Steffen Koch seinem Gegner wenig entgegensetzen und verlor mit 2:6 und 2:6.  Christian Plöhn zeigte erneut eine gute Leistung, traf aber auf Mannschaftsposition Zwei auf einen sehr schlagstarken Gegner. Für den Ausgleich sorgte dann Patrick Woidy, der mit seinem zweiten Sieg seine sehr gute Form bestätigte und deutlich gewann. Auch Spitzenspieler Dario Fiala kommt immer besser in Fahrt, führte sogar in beiden Sätzen gegen der rumänischen Spielertrainer der Heimmannschaft, der aber in den entscheidenden Situationen ein Quäntchen mehr Glück auf seiner Seite hatte (5:7, 5:7). Auch Christoph Berzel fehlte nach gewonnenem ersten Satz (6:4) und verlorenem zweiten Satz (1:6) im entscheidenden Champions-Tie-Break etwas Fortune (5:10). Ein Unentschieden nach den Einzeln wäre möglich gewesen, was man auch an der Anspannung bei den erfolgsverwöhnten Bad Emsern erkennen konnte.

Somit hätte man alle ausstehenden Doppel gewinnen müssen, was angesichts der Schlagstärke der Heimmannschaft nahezu aussichtslos war. Trotzdem gestalteten alle drei Doppel die Spiele ausgeglichen, was bei den mitgereisten TCK-Fans sowie Motivator Gunther Kraft einen Hoffnungsschimmer erzeugte. Während sich allerdings die Doppel Berzel/Antrett und Fiala/Timo Brieskorn jeweils knapp geschlagen geben mussten, konnten Christian Plöhn und Patrick Woidy ihr Doppel im Match-Tie-Break gewinnen und zumindest auf 7:14 verkürzen.

Obwohl das Spiel wie erwartet verloren ging, zeigten sich die TCK-Jungs weiter verbessert und das Team akklimatisiert sich immer mehr in der Oberliga. Beim nächsten Auswärtspiel  am Sonntag, den 1.6.  beim befreundeten Mitaufsteiger TC Rengsdorf erwartet Teamchef Ingo Hammann „endlich“ ein Match „auf Augenhöhe“, das man mit entsprechendem Einsatz und Sieges-Willen gewinnen kann, auch wenn es „mit Sicherheit eine enge Kiste“ werden wird.

Die spielfreie Herren 30 II-Mannschaft um Mannschaftsführer Gunther Kraft spielt am Sonntag, den 1.6. ab 10 Uhr zu Hause im direkten Aufstiegsendspiel gegen den TC Kleinfischlingen.