1.Winter- Medenspiel gegen TC Edenkoben

 

Bei unserem ersten Wintermedenrundenauftaktspiel, welches auch gleichzeitig die Premiere der Raptoren (Herren 30) bedeutete, mussten wir gegen keine geringere Mannschaft, als unsere befreundeten „Gäste“ aus Edenkoben im Sportpark zu Maikammer antreten.

Wochenlang wurde über dieses „Spiel der Spiele“ gefachsimpelt.

Wer spielt, wer nicht? Wer gegen wen? Wer hat wo Stärken? Wer hat überhaupt Schwächen?!

Die Aufstellungen der beiden Teams waren demnach irgendwann kein Geheimnis mehr.

Bei der gastgebenden Mannschaft (dem TV Pfalz sei Dank….) traten für den TC Kirrweiler folgende Spieler an:

1.Gunther Kraft, 2. Martin Utech, 3. Marco Gerst und an 4. Position spielte Steffen Koch.

Die Edenkobener schickten folgende Cracks auf die Courts:

1.Dario Fiala, 2. Timo Frank, 3. Klaus Merz und Punkt 4. Mike Siesing.

Die erste Begegnung Steffen Koch gegen Mike Siesing gestaltete sich relativ eindeutig zu Gunsten des TCK`s.

Mit der „Höchststrafe“ wurde unser allseits beliebter Freund Mike Siesing von Steffen Koch „belegt“.  Mike Siesing zeigte sich jedoch dennoch sehr erfreut über dieses Spielchen und beide Spieler waren auch recht schnell nach der Partie wieder befreundet!

 

Martin Utech, frisch aus dem Türkeiurlaub eingeflogen, sprühte geradezu vor Elan und Siegeswillen.

Sein Widersacher Timo Frank, der während des Spiels etwas Probleme mit seinem Knie bekam, konnte demnach leider bei seiner 3:6 0:6 Niederlage nicht allzu viel entgegensetzen. Das Ergebnis geht daher auf alle Fälle auch in dieser Höhe in Ordnung.

Das dritte Match, Gunther Kraft gegen Dario Fiala, war mit Abstand die engste, demnach auch längste Partie des Sonntag abends.

Etwas überraschend, auch mit etwas Fortune im Bunde, gewann Kraft nach konzentrierter

Spielweise denkbar knapp mit 3:6 7:6 (8:6) und 10:8.

Nach 2 ½ Stunden konnte Kraft nach Abwehr eines Matchballs im Tiebreak des 2. Satzes, wohl auch aufgrund der vielleicht physisch etwas „besseren“ Verfassung, seinen ersten Matchball verwandeln.

Nach den Einzeln stand es somit bereits 6:0 für den TC Kirrweiler.

Den Schlusspunkt der Einzelwertung setzte an diesem Abend  Marco Gerst.

Gegen Klaus Merz brauchte man, so dachte man sich vielleicht, nach Gerst`s Freiplatzleistung gegen Ende der Sommerrunde, keine Gedanken machen.

In beiden Sätzen zog Gerst auch jeweils schnell mit 4:1 und 5:2 von dannen.

Wer jedoch Klaus Merz kennt, weiss, dass dieser unglaublich ehrgeizig, selbstbewusst, trainingsfleißig und auch unberechenbar ist.

In beiden Sätzen konnte K. Merz eine kleine Aufholjagd starten, konnte letztenendes jedoch die knappe 4:6 4:6 – Niederlage gegen unseren, wie immer, sehr lauffreudigen Marco Gerst nicht vermeiden.

Mit 8:0 ging es nun in die abschließenden Doppel.

Nachdem der Sieg für unseren TCK bereits fest stand, wurden die Doppel von allen Teilnehmern etwas lockerer angegangen.

Die Begegnung Koch/Kraft gegen Fiala/Gerst und Gerst/Utech gegen Merz/Frank gingen mit 6:4 7:5, bzw. 6:4 6:3 ebenfalls an die Raptors aus Kirrweiler, womit der eigentlich fast zu deutliche und nicht erwartete Sieg von 14:0 zu Buche stand.

Bedanken wollen auch wir uns wieder bei allen treuen Fans uns Zuschauern an diesem netten Sonntagabend.

Namentlich waren diesmal am Start: Angelika & „Helle“ Platz, Rosa & Markus Kiefer, Heidi & Peter Baumann, Familie Schreieck, Marc Kruppenbacher, Uli Anslinger. (ich hoffe wieder, dass ich niemanden vergessen habe)?!

Auch einige Edenkobener Fans waren als Zuschauer zugegen, womit ein gelungener Event auch einen passenden Rahmen für unser(e) Bild(er) hatte. Hierfür ein recht herzliches Dankeschön von unserem Team!

 

Das nächste Spiel findet im Übrigen am 22.11.09 in Weilerbach statt (12.00 Uhr).

Gegner an diesem Tag, wird der Park TC KL-Siegelbach 1 sein.

Es wäre schön, auch dort wieder einige Fans und Freunde unseres TCK begrüßen zu dürfen!

 

In Vorfreude auf dieses Spiel…

 

Euer

 

Gunther Kraft